Der erste Teil der Prüfung

1. Wie bezeichnet man die Lehre des Körpers?

a) Autonomie

b) Autarktie

c) Anatomie

d) Fysiologie


2. Aus wie viel Knochen besteht das Fussskelett?

a) 28

b) 16

c) 26

d) 34


3. Wie viel Fusswurzelknochen haben wir?

a) 3

b) 8

c) 12

d) 7


4. Wie viel Mittelfussknochen haben wir?

a) 4

b) 5

c) 8

d) 21


5. Wie viel Zehenknochen haben wir?

a) 14

b) 18

c) 10

d) 21


6. Wie viel Gewölbe haben wir am Fuss?

a) 5

b) 3

c) 4

d) 2


7. Wie werden die Gewölbe bezeichnet?

a) Äusseres und Inneres Qergewölbe, hinteres und vorderes Längsgewölbe

b) Inneres und vorderes Längsgewölbe, äusseres und hinteres Qergewölbe

c) Inneres und äusseres Qergewölbe, vorderes und hinteres Längsgewölbe

d) Inneres und äusseres Längsgewölbe, vorderes und hinteres Qergewölbe


8. Aus was besteht das obere Sprunggelenk?

a) Aus Sprungbein, Wadenbein, und Schienbein

b) Aus Knöchelbein, Brustbein und Schammbein

c) Aus Wadenbein, Sprungbein und Hüftbein

d) Aus Sprungbein, Fersenbein und Würfwlbein


9. Nennen Sie die drei Unterstützungspunkte des Fusses und wie nennt man das?

a) Ferseballe, Grosszeheballe, Kleinzeheballe, das lasttragende Dreieck des Menschen

b) Fernsehballe, lasttragende Balle, Grosszeheballe, das tragende Dreieck des Schienbeins

c) Kopf des l. Mittelfussknochens, Kopf des V. Mittelfussknochens, Fersenbeinhöcker,
das lasttragende Dreieck des Menschen

d) Sprungbeinballe, Feresnbeinballe, Mittelfussknochenballe, das tragende dreieck der Bermundas


10a. Was bedeutet desinfiziert?

a) Keimreich

b) Keimfrei

c) Keimarm

d) Ohne Keime


10b. Was bedeutet sterilisiert?

a) Kastriert

b) Keimfrei

c) Keimarm

d) Sauber


11. Welche Mikroorganismen können Krankheiten übertragen?

a) Pilze, Samen, Flüssigkeiten

b) Ratten, Mäuse, Käfer

c) Schleim, Sporen, Viren

d) Viren Bakterien, Pilzsporen


12. Nennen Sie die wichtigsten (von Frage 11).

a)Samen, Pollen

b) Bakterien, Viren, Sporen

c) Schleim, Viren

d) Pilze, Samen, Flüssigkeiten


13. Wie heisst der lebende Teil des Nagels?

a) Nageloberhaut

b) Nagelunterhaut

c) Nagelmutter

d) Nagelmantrix


14. Aus was besteht die Nagelplatte?

a) Hornhaut

b) Hartzellstoff

c) Horniger Zellstoff - Keratin

d) Nagelmantisse


15. Nennen Sie 3 häufig auftretende Nagelveränderungen. (

a) Nagelbrüchigkeit, Nagelwarzen, Nagelpilz

b) Nagel-Warzen, Nagelablösung, Nagelbrüchigkeit

c) Nagelpilz, Nagelwarzen, Nagel-Hyponichyum

d) Nagelbrüchigkeit, Nagelpilz, Nagel-Schuppengeflechte


16. Nennen Sie die drei Schichten der Haut.

a) Oberhaut, Unterhaut, Vorhaut

b) Lederhaut, Vorhaut, Epiderm

c) Oberhaut, Lederhaut, Unterhaut

d) Hinterhaut, Vorhaut, Nebenhaut


17. In welchem Hautteil finden wir keine Blutgefässe?

a) Unterhaut

b) Lederhaut

c) Oberhaut

d) Vorhaut


18. Nennen Sie die drei Aufgaben der Haut.

a) Schutz vor der Sonne, Wärme/Kälte-Regulation, Stoffwechsel und Sauerstoffzufuhr

b) Schutz vor der Kälte, Stoffwechsel und Wasserstoffzufuhr, Temperaturregulation

c) Steuerung der UV-Strahlung, Sauerstoffregulation, Schutz vor Temperatur

d) Abgrenzung gegenüber Partner, Schutz vor Wärme, Make Up-Unterlage


19. Wie erkennt man Fusspilz?

a) Weisse Pünktli auf rotem Untergrund

b) Braune Flecken, Verdünnung der Nägel

c) Verfärbung, Verdickung, Nagelzerfall

d) Hochglanz der Nägel, Ablösung der Nägel


20. Wo tritt der Pilz am meisten auf?

a) Im Wald, zwischen den Bäumen

b) Zwischen den Po-Hälften und Nägeln

c) Auf dem Schinbein, zwischen den Zähnen

d) Zwischen den Zehen, auf den Nägeln


21. Nennen Sie zwei Arten von Pilz die am Fuss Vorkommen.

a) Fadenpilz, Sprosspilz

b) Nagelpilz, Braunpilz

c) Rotpilz, Kinderpilz

d) Hefepilz, Backpulverpilz


22. Wie kann man sich vor Fusspilz schützen?

a) Vermeiden die Ansteckungsherde, nicht mit nassen Füssen in die Schuhen

b) Vermeiden die Ansteckungsherde, nicht mit trockenen^ Füssen in die Schuhen

c) Hallenbäder meiden, nur auf Wanderpfaden laufen

d) nicht mit nassen Füssen im Grass laufen, Militärschuhe meiden


23. Was ist "Intertrigo"?

a) Wund und Juckreiz zwischen den Schamlippen

b) RTL-Sendung mit Günther Jauch

c) Wund und Juckreiz zwischen den Zehen

d) Schuppemgeflecht im Knöchelbereich


24. Nennen Sie die Erscheinungbilder eines Ekzems.

a) Schuppige Haut, Ulcus, Hautrötung

b) Hautrötung, trockene Haut, Schuppige Haut

c) Wund und Juckreiz zwischen den Zehen und auf der Ferse

d) Schuppemgeflecht im Knöchelbereich, offene Hautstellen


25. Welche Warzenformen kennen Sie?

a) Schwarz-, Braun- und Weisswarzen

b) Brustwarzen

c) Alters-, Stachel,- Dell-, Dornwarzen

d) Alters-, Stachel,- Weiss-, Dornwarzen


26. Welche Warzenform ist die unangenehmste?

a) Stachelwarze

b) Brustwarze

c) Viereckwarze

d) Dornwarze


27. Durch was entstehen Hüneraugen?

a) Druck und Reibung der Socken

b) Durch Zuschauen von Hünern

c) Druck und Reibung in der Schuhen

d) Druck auf die Blase


28. Wo treten Hüneraugen am Meistens auf?

a) Auf den Zehenkuppeln, grosse Zehe

b) Auf der Ferse und kleine Zehe

c) Unter und auf den Nageln

d) Auf den Zehenkuppeln, kleine Zehe


29. Was ist wichtig nach der Beseitigung von den Druckstellen?

a) Auf die Stelle Blasen, Voltaren auftragen

b) Ursache finden, Pflaster anbrinbgen

c) Pudern und Pflaster anbringen

d) Mit Alkohol behandeln


30. Wodurch entstehen meistens eingewachsene Nägel?

a) Zu enge Schuhe, nicht verschnürt

b) Schuhe mit Klettverschluss

c) Fussnägel nicht beachten, grössere Schuhe tragen

d) Falsches Nägelschneiden, zu enge Schuhe


31. Was gilt für eingewachsene Nägel (für kosmetische Fusspflege)?

a) Fussnägel sorgfälltig mit Scheren ausschneiden

b) Fussnägel sorgfälltig mit Skalpel ausschneiden

c) Die eingewachsenen Stellen knallrot lackieren

d) Zum Podologen schicken


32. Nennen sie die Faustregel für die kosm. Fusspflege.

a) Es darf nicht über eine Stunde dauern

b) Es kann Fr. 10.- mehr kosten

c) Es darf nicht bluten

d) Keine Blüten annehmen


33. Für was brauchen Sie Wassersuperoxyd?

a) Blutstillung und Desinfektion

b) Blutstillungn

c) Warzen ausbrennen

d) Betäubung des Klienten


34. Nennen Sie den wichtigsten Punkt der Fusspflege.

a) Betäubung des Klienten

b) Den überlebenden Klienten Cognac offerieren

c) Sauberkeit und Hygiene

d) Geschmückte Praxis (Wihnachtdekoration)


35. Nennen Sie 3 Kräuter für die Fusspflege und deren Einsatz.

a) Ringelblume, Lawendel, Rosmarin - Wundenbehandlung

b) Ringelblume, Lawendel, Rosmarin - Wohlgefül

c) Ringelblume, Haschisch, Rosmarin - Betäubung

d) Ringelblume, Lawendel, Grass - Räuchern

 Und hier geht es zum zweiten teil